Werkstatt-Führungen

Diese Aufgabe 6 hält mich länger auf als geplant. Wer sie lädt, hat die letzten Tage oben rechts die Bemerkung lesen können:

„Under construction – das gilt hier wirklich. Diese Aufgabe wird gerade jetzt on-line mit KompoZer bearbeitet und ist daher unvollständig. Letzter upload, bei KompoZer heißt das „publizieren“: 27.8.08, 18:25h“ oder so ähnlich.

Da sticht mich doch gleich der Hafer. Die Ergänzung lautet:

„Bin online. Chatten ist möglich: Wer was fragen oder sagen möchte, kann sich unter chatworx.de einloggen.“

Mal sehen. Zu einer festen Zeit das Ganze ankündigen, das wäre ein nächster Schritt. Zu Anfang soll mir mal reichen, wenn jemand zufällig vorbei kommt. Hier auf den Chat klicken lohnt nicht. Erst mal auf der Seite „Under construction“ nachsehen, ob online Konstruktionen stattfinden. Auf der Startseite Kurs1 kündige ich das jeweils an. (Es fängt an Spaß zu machen).

Bonus

Zu einem „Making of..“ gehört wohl auch ein Bonuspaket.
In der Aufgabe 6 werden drei Seiten als Beispiel-website gebraucht und einfach fertig als Anhang mitgeliefert. Es geht ja nicht um die Erstellung dieser Seiten in Aufgabe 6, sondern um das Speichern als Projekt.
In den drei Seiten werden Videos von Youtube eingebaut und nichts dazu erklärt. Deshalb folgt die Erklärung hier, sozusagen als Bonuspaket.

1. Die Idee oder das Prinzip der Beispiel-website
Angenommen, einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe gehen die Themen aus. Da kommt eine/r auf die Idee, ein Was-Ihr-Wollt-Programm mit Youtube abzudecken. Die Besucher stehen auf „Pack die Badehose ein“ und „Es gibt kein Bier auf Hawai“. Statt sich nur um das Internet und den Beamer zu kümmern, wäre es gut, schon eine Vorauswahl geeigneter Videos zu treffen. Mit dem Beispiel sehen die Besucher diese Vorauswahl als Menü, und dann gibt es erst einmal funktionierende Videos.
Eine selbstgemachte Erfahrung: Es ging im Pfarrsaal um Internetnutzung und es kam der Wunsch, nach „Papst“ zu googeln. Der erste Treffer war: „Hier tanzt der Papst im Kettenhemd“. Da läuft so etwas leicht aus dem Ruder.

2. Youtube liefert alles, was nötig ist
Die deutsche Youtube-Seit gibt es hier: http://de.youtube.com/ und jede Suche ergibt Treffer, selbst pipapo oder pillepalle.


Rechts oben auf der YouTubeseite gibt es im Infokasten „Einbetten“ und „Anpassen“. Nur wenigen Videos wurde von YouTube das Einbetten entzogen. Die fallen dann eben aus.
„Anpassen“ kommt zuerst. Drei Entscheidungen: a) Rahmen, bei mir ja bitte. b) Wenn ja, Farbe des Rahmens und c) Ähnliche Videos nicht zeigen. Oder doch, je nachdem, bei mir nein danke.
Danach steht der komplette HTML-code in der Zeile darunter.
Diesen Code in den Quelltext kopieren und fertig.

3. Die Bedienung
Im Gegensatz zu der rahmenlosen Einbindung wie hier im post, bietet der Rahmen noch zwei weitere Buttons: Vollbildmodus (für kein Bier auf Hawai) und Einblendung von URL und Einbett-Code. Zu sehen auf meiner Kurs1-Beispielsite. FF

Bauch oder Kopf?

Es gibt ein Gefühl – im Bauch? – , das einem vermittelt, einen falschen oder schädlichen Weg einzuschlagen. Beim Kurs1 ist taucht es bei der Aufgabe 6 auf, die direkt eine Achillesferse des KompoZer nahebringt. Da geht es um das Hoch- und Runterladen mit dem im KompoZer eingebauten FTP-Client. Der ist so speziell, dass in Foren sehr oft zum Ausweichen auf ein richtiges FTP-Programm geraten wird.
Das Gefühl rät, das Thema zu verschieben, denn hängt der Nutzer erst einmal am Programm, sieht er über ihm unerschlossene Verhaltensweisen, netter Euphemismus für das Programm macht was anderes als erwartet, hinweg.
Das Gefühl sagt, der Kursteilnehmer springt ab.

Gegen das Gefühl bleib ich aber dabei. Wir bewegen uns im Bereich Technik und Logik. Techniker benutzen Hebel und Schrauben und keine Beschwörungen. Abspringende Kursteilnehmer sind ohnehin von der Anlage her Absprungkandidaten, je eher sie was Passendes woanders suchen, desto besser für sie. Techniker erschließen sich die Verhaltensweisen eines Programmes.
Gegen das Gefühl setze ich auch auf den beharrlichen Teilnehmer, der wie ein Techniker die Rückkopplung einsetzt, um die Abweichung vom Gewünschten auszuregeln. Alle können jederzeit fragen.

Das Thema Hoch- und Runterladen mit der Seitenverwaltung von KompoZer ist einfach fällig. Zuerst werden Musterseiten erstellt und dann gehören die ins Internet, und sei es eine kostenlose Spielwiese im Internet bei einem Gratis-Webspace. Der Kopf duldet also keinen Aufschub.

Die Ferien sind vorbei

Vor drei Tagen wurde ich in einer E-Mail nach der Fortsetzung gefragt. Die Ferien waren nicht so lang, wie die Pause seit dem letzten Eintrag. Aber von den Besuchern habe ich nichts gehört. Da drängt sich schnell mal anderes Wichtiges schnell dazwischen.
Der Kurs1 ist nach 5 Aufgaben mit dem Erstellen einer Musterseite mit KompoZer fertig geworden. Nun steht die Benutzung der eingebauten Seitenverwaltung an.
Der kostenlose KompoZer wird für kostenlosen Webspace eingesetzt. Der im Juni ausgewählte Anbieter funpic hat bis jetzt keinen Spam gesendet. Da scheine ich ein empfehlenswertes Angebot gefunden zu haben, abgesehen von den 2500GB Platz, PHP5 und MySQL. Ganz wichtig ist, dass der Nutzer auch einen FTP-Zugang hat. Bei funpic sind es 8 FTP-Zugänge.
Unter Nvu-Rezepten erscheint noch heute Nacht die Beschreibung, ehe es mit Aufgabe 6 dann weitergeht.