Ein altes Element des Kurses mit neuem Namen

Von Anfang an waren die schrittweisen Anleitungen in den Kurs eingebaut, jedoch zuerst so gedacht, dass sie erst langsam und dann immer schneller verschwinden und den Teilnehmer in die Selbstständigkeit entlassen. Einige waren weiß auf weißem Grund, um den Verzicht auf dieses Hilfsmittel zu befördern.

Aus dem Hilfsmittel wurde ein Stilmittel. Auf Beschreibungen, was der Kursteilnehmer zu erwarten hat, folgten Beschreibungen der Schritte, die auszuführen einen Auftrag ausmachen.
Optisch sind die Schritte an den senkrechten Unterteilungen zu erkennen. Es liegt am Teilnehmer, dort nicht hinzusehen und es ohne diese Anleitungen zu versuchen. Um von den Anleitungen reden zu können, erhalten sie ab heute auch einen Namen: Aktionszeile.
Damit hat sich eine Kursstruktur herausgebidlet:
Der Kurs1a besteht aus Übungen. Die Übungen enthalten Aufträge. Ein Auftrag besteht aus Beschreibung und Aktionszeile. Die Aktionszeile setzt sich aus einzelnen Schritten zusammen.

Igendwie ist das Schreiben der Übungen damit leichter. Eine konsequente Anwendung auch ab Übung 1 erfolgt dann bei der nächsten Umstellung.

Advertisements

Wie setze ich KompoZer ein?

Eben ging eine Antwort auf eine Kurs-E-Mail von r.k. raus, wo ich erwähne, wie ich KompoZer selbst einsetze. Sonst habe ich das gelegentlich nur erwähnt, wenn aus einer Kursteilnahme eine länger dauernde Betreuung wurde. Also raus damit für alle:
Vor 2005 hatte ich Frontpage und davor NetObject Fusion. Ab 2005 hatte ich Nvu und dann KompoZer. Erst mit diesen beiden wurde die Arbeit mit dem Quelltext mangels eingebauter Automaten intensiver, woraus sich dann die fast ausschließliche Arbeit im Code ergab. Hierfür ist Notepad++ meine Wahl. Aber perfekt auswendig kann ich kein HTML. Also hole ich KompoZer hervor und schiebe mir mein Beispiel zusammen.

Aber: Wenn ich den Kurs editiere oder Anwender berate, wird KompoZer zu 100% verwendet.

Umstellen auf die letzte Beta 0.8b1

Am 15.10. hatte ich die 0.8b1 bemerkt und dass die Übersetzung noch nicht steht. Das brachte mich auf die Idee, die Aufträge zweisprachig einzusetzen, denn die letzte Beta ist wieder mal noch besser.
(Es hakt zwar, aber das war schon immer so, und auch Verschlimmbesserungen sind dabei, es geht aber stetig aufwärts.)
Eine unnötige Idee mit der Zweisprachigkeit, denn Eleanora war auch schnell und die Windowsversion in deutsch konnte ich gestern entpacken und sofort starten. Heute abend sind die zweisprachigen Aufträge wieder entfernt und die ersten 4 Aufgaben und Ergebnisse umgestellt. Sie laufen im gleichen Verzeichnis mit den Dateinamen uebung01.html und ziel01.html bis zu ziel04.html.

Hat mir das Validieren schon einige meiner Grenzen gezeigt, haben die Überarbeitungen noch mehr aufgedeckt, Schreibfehler, mangelnde Klarheit und inkonsequentes Verhalten. (Aber das war schon immer so, und es geht hoffentlich stetig aufwärts.)