Zu weit aus dem Fenster gelegt?

Es geht um den im KompoZer Tutorial verwendeten Freehoster bplaced. Vor vier Tagen habe ich  in Anerkennung, dass bei der Beta KompoZer 0.8b1 das FTP wieder funktioniert bei www.kompozer-web.de dies meiner Meinung nach lobend erwähnt. Für den unbedarften Leser sieht das nach Werbung für bplaced aus. Das soll es eigentlich nicht sein, ich nutze bplaced und die nehmen nichts dafür, so soll eigentlich nur herauskommen, dass ich zufrieden bin.

Ebenfalls vor vier Tagen greift Basic Thinking die wellenschlagende „co.de“-Geschichte auf und ich erfahre von einer Quasi-Abzocke. In den Kommentaren kommt dann heraus, dass die kritisierte Firma als Freehoster auftritt. Ich wäre diesem nie verfallen, schon wegen des lausigen Englisch nicht. Jedoch mache ich mir Sorgen, ob eventuell auch bei bplaced krumme Geschäfte laufen und ob ich da zu viel Verantwortung mit der geäußerten Zufriedenheit übernommen habe?

Meine Google gestützte Recherche ergibt: Bplaced hat immer wieder mal Ausfallzeiten und löscht auch accounts ohne Warnung. Hinzu kommen Verkehrsstaus, wo sich die Dinge verlangsamen. Die Gelöschten können Kontakt aufnehmen und die Angelegenheiten klären. Soweit ich merke, ist die Bedingung für die Nutzer, dass sie sich einmal in 3 Monaten im Portal einloggen. Dort läuft dann die Werbung, die der Finanzierung dient. Und bei den Errorseiten. Womit der Verdacht auf krumme Geschäfte gemindert ist. Laut eigenem post beim board.gulli.dom/forum hat der Betreiber miro (meeero) das Angebot vor ziemlich zwei Jahren gestartet. Es lebt noch und ich grübel weiter, ob ich mich beim Nennen nicht zu weit aus dem Fenster gelegt habe.

Advertisements

2 Kommentare zu „Zu weit aus dem Fenster gelegt?

  1. Hi,

    du hast sich sicherlich nicht zu weit aus den Fenster gelehnt. Ich kenne den Freehoster bplaced seit der geschlossenen beta-Phase und kann dir versichern, dass dort keine krummen Sachen ablaufen.

    Dass Benutzerkonten ohne Vorwarnung deaktiviert (nicht gelöscht!) werden stimmt. Allerdings trifft das nur dort zu, wo gegen die AGB verstoßen wurde (z.B. Dateiablagen, etc). Bei geringen Verstößen (z.B. Chats) erfolgt eine Reaktivierung nach Anfrage über das Support-System mit der Bitte den Chat zu entfernen.

    Dass die Geschwindigkeit zeitweise (vor allem in den Abendstunden) nicht die beste ist stimmt, allerdings wird andauernd an der Verbesserung des Dienstes gearbeitet, um den Dienst performanter zu machen.

    Soweit so gut. Noch eine Frage interessehalber: Wird NVU und KompoZer eigentlich noch aktiv entwickelt? Ich habe gerade auf der NVU Homepage vorbeigeschaut, und die sieht nicht sehr aktuell aus :-/

    1. KompoZer entwickelt sich prima und hat unter diesem Namen die eingestellte N|vu-Entwicklung fortgesetzt. Näheres unter http://www.kompozer.net. Und käme KompoZer mit der aktuellen Beta 0.8b1 vom 12.10.2009 zum abrupten Halt, hätte Mensch dennoch damit ein gutes Werkzeug, für das ich ja meinen Kurs open-end halte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s