Schaltfläche oder Bearbeitungssymbol

Mit jeder Überarbeitung entdecke ich Inkonsequenzen. Seit Dienstag steht die Version 0.8b2 in Deutsch zur Verfügung und das Umstellen des Kurses auf diese ist ein Klacks. Aber da gibt es noch besagte Inkonsequenzen. In der Übung 0 wird die geteilte Ansicht eingeführt, was zur Bedienung von KompoZer gehört, die geteilte Ansicht wird aber nicht gebraucht. Also wird sie jetzt wieder abgeschaltet, was auch zur Bedienung gehört. Warum keiner gemeckert hat, dass das halbe Fenster für nichts verschwendet wird, weiß ich nicht. Oder weiß ich schon. Ich habe mein Leben lang gemeckert, wenn ich merkte, es geht auch besser, am Ende habe ich aber immer die ganze Arbeit mit meinem Verbesserungsvorschlag mir selbst auf den Buckel geladen.

Heißt die Symbolleiste „Bearbeitungssymbolleiste“, dann sind dort Bearbeitungssymbole aufgereiht. Die heißen ab jetzt auch so in der Übung und nicht wie bisher Schaltflächen.

Übrigens, wegen der möglichen Verweise auf die Übungen anderswo, erhalte ich die alten Versionen im gleichen Verzeichnis. Die neuen Übungen heißen parallel dazu jetzt z.B. einheit01.html und die Ergebnisse seite01.html, falls jemand neugierig ist oder jetzt schon mit der letzten Version anfangen will.

Advertisements

2 Kommentare zu „Schaltfläche oder Bearbeitungssymbol

  1. Hallo Hans,
    mein Plan war es erst noch die vierte Lektion abzuarbeiten bis ich mal so ein kleines Resümee schreibe. Jetzt hat mich Dein Beitrag in einem Punkt überholt. Gerade in meinem Schreiben wollte ich hervorheben, daß ich das Arbeiten mit der geteilten Ansicht ganz gut finde. Im Kompozer-Forum wurde mir ja schon von Anfang an angeraten mit dem Editor zu arbeiten, was ich aber umständlicher finde.
    Da ich im Moment nicht vorhabe jeder neuen Version nachzulaufen, hoffe ich, daß ich auch weiterhin mit meiner Ausführung den Kurs durchführen und abschließen kann.

    Gruß Ernst

    1. Hallo Ernst, meine Inkonsequenz bezieht sich im Beitrag auf meine Kursinhalte, nicht auf die neue Version. Ich korrigiere das im Beitrag nicht.
      Nun zur geteilten Ansicht. Das ist eine tolle Verbesserung seit der 0.8a. Mit der Umstellung des Kurses1 auf diese Möglichkeit konnte ich zwar von vorne anfangen, es war aber viel einfacher mit dem Erklären. Deshalb hieß der Kurs seitdem 1a. Dafür musste die gleichzeitige Berücksichtigung von N|vu aufgegeben werden, das nie diese geteilte Ansicht haben wird. Aber bei der 0.8b1 und der 0.8b2 jetzt scheint es so zu bleiben. Die Nachfrage nach dieser Eigenschaft ist sehr groß. Nicht nur du, eigentlich alle echten Nutzer wollen das. So bleibt es auch bei der Bevorzugung der geteilten Ansicht im Kurs1a.

      Es ist kein Nachlaufen jeder neuen Version, wenn du aufsteigst. Es ist das Verringern von Abstürzen und Störungen. Kalle im Gästebuch schreibt vom Formatierungsverlust. Das geschieht in der Version 0.8b1 und ist jetzt weg. Ich rate zum Aufsteigen. Mit der 0.8b2 kannst du deinen bisherigen Kurs unverändert weiter steuern.

      Ich bin ein Anhänger von workarounds und nicht von Programminflationen. Tidy und Handcoder habe ich bisher nie angefasst. Die workarounds gehören zu „Gegessen wird, was auf den Tisch kommt“ und das Menü bereitet ausschließlich im Kurs der KompoZer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s