Bestätigter Workaround für Ubuntu

Beruflich halten mich Access und Excel in der Windowswelt fest, KompoZer und Ubuntu ist für die seltene Freizeit und an Apples komme ich seit Apple II leider nicht mehr ran. Also, ich habe keine Linux-Ahnung und Mac-Ahnung schon gar nicht. Was man so Ahnung nennt und über den Schimmer hinausgeht. Kürzlich fragt mich H.R. um Rat, um KompoZer 0.8b3 unter Ubuntu 10.04 in Deutsch zum Laufen zu bringen.  Warum soll ich lange suchen, ich decke meine Karten auf, wie ich es mache, und erhalte soeben die Bestätigung meines Verfahrens. Vielleicht schiebt jemand die Profilösung nach. Hier die etwas von mir gekürzte E-Mail von H.R.:

Hallo Herr Scholz,  es klappt!

Um sicherzugehen, keine Konflikte mit alten (aus dem 1. Download) englischen Dateien zu bekommen, habe ich zunächst das Betriebssystem nochmal neu aufgesetzt. – War nicht weiter schlimm, da ich gerade erst mit LINUX/UBUNTU10.04 anfange und noch keine Daten auf diesem Rechner hatte.
Habe dann einfach einen Download  von „kompozer-0.8b3.de.gcc4.2-i689tar.gz“ gemacht, und die Datei entpackt. Das ganze Paket speicherte sich automatisch im persönlichen Ordner unter „kompozer“.
Nachdem ich die ausführbare Textdatei „kompozer“ gefunden und geöffnet hatte, erschien sofort die erste (leere) Seite mit deutschen Bezeichnungen und dem ersten Tipp ebenfalls in Deutsch.
Danach habe ich noch eine Verknüpfung mit dieser Datei hergestellt und auf dem Desktop installiert. Ich kann nun direkt durch Doppelklick das Abfragemenu für Kompozer aufrufen, und nach Klick auf „Ausführen“ läuft das Programm.

Hoffe, Ihnen und anderen mit diesen Infos weiterhelfen zu können!

Nachwort: Übrigens, das kommt ganz selten vor, dass wo ich ein „Fragezeichen“ hinter meine „Empfehlung“ setze, der Empfänger mich noch mal anspricht und einen Bericht sendet.

Freenet Gratisseiten nicht mehr verfügbar, KompoZer findet sie (noch?)

Alle Beispielseiten, die sich die letzten Jahre über seit 2005 bei Freenet angesammelt haben, sind nicht mehr per Browser erreichbar. Verschlafen habe ich, dass Freenet das Gratisangebot Anfang des Jahres irgendwann eingestellt hat. Erst gestern habe ich es wegen einer Beschwerde eines Kursteilnehmers gemerkt.

Meine erste Reaktion war eine Kontrolle meiner URL-Schreibweisen und der Links. Freenet jedoch zeigt immer wieder die gleiche Fehlerseite mit dem freundlichen Hinweis, ich möchte mich doch mal an mich selber wenden. Sind also alle Daten weg?

Die bislang funktionierenden URLs stehen doch auch in den Publizierungseinstellungen von KompoZer. Die Seitenverwaltung der Version 0.8b.. ist nicht hilfreich, weil dort für jedes Projekt nur Festplattenadresssen eingetragen werden können. Aber bei der Version 0.7.10 war das noch die Webadresse. Da für diese ältere Version immer noch von Kursteilnehmern Fragen eintreffen, läuft die bei mir weiter. Und siehe da, alle Freenetseiten werden von der Seitenverwaltung geladen. Danke Freenet, dass FTP noch läuft. Die funktionierende Login-Information für KompoZer lautet heute immer noch ftp://people-ftp.freenet.de/ . Wenn ich merke, dass geht auch nicht mehr, editiere ich das hier rein. Nach drei Monaten jetzt im September 2010 ist das auch vorbei und alles dort unerreichbar.

Bleibt für mich das Einrichten von Ausweichplätzen und das Auswechseln aller Links. Das ist arg.

Nachtrag 6.6.10: So arg auch wieder nicht, dank KompoZer 0.7.10 ist ja das Online-Bearbeiten verschiedener URLs parallel ohne FTP-Ein- und -Ausloggen ein Klacks. Etwas, was die 0.8b.. verloren hat. Sollte ich eine tote Freenetseite vergesen haben, bitte ich um einen Kommentar.