Abschalten aufgeschoben

Über ein Jahr kam keine Rückmeldung und heute wollte ich den Blog für immer abschalten. Und siehe da, die Statistik zeigt fast 100 Aufrufe für diesen Januar 2014. Also googel ich mal „kompozer kurs“, ob von daher Besucher kommen. Rang 1, 2, 8 und 9 auf der ersten Seite, soll ich Googel den Boden unter den Füßen wegziehen? Und dann steht ja immer noch meine „Garantie“, dass es mit neuen Abschnitten weitergeht, wenn danach gefragt wird. Also schau’n mer mal, auch wenn um KompoZer herum andere Aktivitäten tot erscheinen.

Der Vorgänger schlägt den Platzhalter

Vorgänger: Kurs1. Platzhalter: Kurs1a, von dessen Hintergrundgeschehen hier die Rede ist.
Ich hatte ja schon mal unter „About“ berichtet, was in meinen Provider-Logfiles steht, wieviele Aufrufe die beiden Kurse haben. Im Oktober 2010 hatte der von Euch bevorzugte Kurs1 1228, der Kurs1a dagegen 333 Aufrufe. Für November waren das 1612 Aufrufe für den Kurs1 und 369 für den abgeschlagenen aktuellen Kurs1a. Im Dezember sind das bis jetzt, 23.12.10, für Kurs1: 917 und für Kurs1a: 201 Aufrufe.
Gemeldet per E-Mail mit Bitten um Hilfe haben sich einige Besucher des aktuellen Kurs1a, niemand jedoch wegen des Kurs1.  Fast hätte ich Lust, weil auch Nachfrage ein Angebot hervorruft, den untoten Kurs1 aufzupolieren. Mache ich aber nur, wenn die Nachfrage schriftlich per Kommentar hier irgendwo passend oder per  Gästebuch oder E-Mail eintrifft.

Nachtrag im Mai 2011: Durch das Kommentieren gestern werde ich erinnert, dass hier lange nichts geschah. Schaue ich doch mal, was obige Logfiles berichten: Der untote Vorgänger-Kurs1 ist immer noch der Favorit im Verhältnis 571 zu 167 zum Platzhalter Kurs1a. Unter den Top 30 sind alle Kurs1-Aufgaben gelistet bis zur Aufgabe 7 einschließlich.

Von den beiden Blogs zum Kurs1 und Kurs1a gilt das (noch?) nicht. Da googelt jemand nach „was für webseitengestaltung wordpress verlangen“ und landet per Google-Rang 7 beim „Vorgänger“-Blog. (WordPress-Nutzer kennen die WordPress-Statistik, da braucht es keine Logfiles.) Am 23.5.2011 fanden 21 „Googler“ zu diesem Blog und 9 zum Vorgänger.

Klickraten, Auswertung und Tracking

Auf der Kurs-Startseite schrieb ich: „Nirgends gibt es hier Werbung oder Nebenverdienst durch Klickraten oder Auswertungen und Tracking“. Das darf ich auf der einen Seite eigentlich nicht schreiben, da ich keine Ahnung habe, was alles wie wo ausgewertet wird. Gemeint habe ich, dass ich nichts auswerte. Auf der anderen Seite habe ich das Prinzip aber selbst durchbrochen, weil ich gestern die von meinem Provider automatisch ins Unterverzeichnis \logs gelieferten Grafiken angesehen und in diesem Blog bei „About“ und „Kurs1“ unten zitiert habe. Tage vorher hatte ich schon die Grafik von WordPress zitiert mit 196 Zugriffen auf den Vorgängerblog.

Also ändere ich das auf „Nirgends gibt es hier beabsichtigte Werbung, Klickraten für oder Tracking durch den Autor.“ Bleibt die Frage, ob das meine Besucher nicht mehr irritiert als interessiert?

Schaltfläche oder Bearbeitungssymbol

Mit jeder Überarbeitung entdecke ich Inkonsequenzen. Seit Dienstag steht die Version 0.8b2 in Deutsch zur Verfügung und das Umstellen des Kurses auf diese ist ein Klacks. Aber da gibt es noch besagte Inkonsequenzen. In der Übung 0 wird die geteilte Ansicht eingeführt, was zur Bedienung von KompoZer gehört, die geteilte Ansicht wird aber nicht gebraucht. Also wird sie jetzt wieder abgeschaltet, was auch zur Bedienung gehört. Warum keiner gemeckert hat, dass das halbe Fenster für nichts verschwendet wird, weiß ich nicht. Oder weiß ich schon. Ich habe mein Leben lang gemeckert, wenn ich merkte, es geht auch besser, am Ende habe ich aber immer die ganze Arbeit mit meinem Verbesserungsvorschlag mir selbst auf den Buckel geladen.

Heißt die Symbolleiste „Bearbeitungssymbolleiste“, dann sind dort Bearbeitungssymbole aufgereiht. Die heißen ab jetzt auch so in der Übung und nicht wie bisher Schaltflächen.

Übrigens, wegen der möglichen Verweise auf die Übungen anderswo, erhalte ich die alten Versionen im gleichen Verzeichnis. Die neuen Übungen heißen parallel dazu jetzt z.B. einheit01.html und die Ergebnisse seite01.html, falls jemand neugierig ist oder jetzt schon mit der letzten Version anfangen will.

Warum die Mühe mit dem Kurs und keine Forum-Teilnahme

Nach meinem Beitrag „Die Macken von KompoZer“ Ende 2009 käme jetzt eigentlich die Macken von kompozer-web.de/forum/. Aber das haut nicht hin, das Forum ist eine Anwendung von phpBB und o.k. Das Lustige sind dabei die Macken der Poster inklusive meiner einer. Das Traurige ist die Forum-Verwahrlosung.

Ich erwarte so etwas wie http://ubuntuusers.de/ und nicht eine Kakophonie. Da belehrt mich jemand unter dem Titel KompoZer-FTP über eine angeblich von mir falsche begriffliche Verwendung von  Quantensprünge,  nennt sich Physiker und fände doch als Allgemeingut in der Wikipedia, dass das als falsche Metapher Alltagssprache ist und die Physiker von Übergängen sprechen. Da betreiben sogenannte admins ihre Selbstdarstellung und fördern alles, nur nicht KompoZer. Verwenden KompoZer auch nicht für die eigenen Seiten. Zitat von einem admin: „Ich habe z.B. eine Allergie gegen Programme die etwas im Hintergrund machen und meiner Kontrolle entziehen.“

Sehr verwunderlich. Wer eine Firewall neu konfiguriert, erfährt beim Starten von KompoZer, dass KompoZer Zugriff aufs Internet haben will. Ohne Firewall merkt keiner, dass KompoZer etwas im Hintergrund macht. Also haben wir hier einen KompoZer-admin mit KompoZer-Allergie.

Nun heißt Forum ja u.a. Marktplatz und Öffentlichkeit und Mensch kann ja hingehen oder wegbleiben und wenn er hingeht, dann hin- oder wegschauen. Deshalb ist meine Werkstatt mit Garantieversprechen besser. Statt Kakophonie gibt es gezielte Hilfe.

Nur ist es ja so, dass zur Werkstatt Mitarbeiter gehören. Von 2005 an hatte ich mittendrin und als Letztes am Ende des Kurses immer die Einladung zur Mitarbeit. Immer wieder hat mein Schrott im Kurs um Korrektur gebettelt. Nichts, keine Mitarbeit und Korrektur nur im Rahmen der Garantie von mir selbst. Stattdessen wurde geklaut und abgeschrieben. O.K., ist nun mal so und können alle bestätigen, die es schon mal mit Shareware versucht haben. Deshalb perfektioniere ich den Kurs langsam als mein Produkt, entferne den Schrott und die Aufforderung zur Mitarbeit und mache auch kein Forum zum Kurs auf.

PS.
Im KompoZer-Forum wird ja KompoZer als FTP-Programm heftig verleumdet und nach Filezilla geschrien.
Ich benutze beides. KompoZer ist nicht mein Haupt-Webeditor, aber das Monopolprogramm für den Kurs1a. Wo KompoZer draufsteht, ist auch KompoZer drin, ausschließlich. Und wenn KompoZer FTP kann, dann erkläre ich das, so wie im Kurs1, mit Vor- und Nachteilen. (Kommt noch im Kurs1a wenn es gewünscht wird.  Die auf Mitarbeit lauernde Hoffnung, dass Unfertiges die „Ich-weiß-auch-was-Kakophonisten“ aus dem Forum zu etwas Produktivem einlädt, ist längst begraben.

Die Version 0.7.10 ermöglicht on-line im Web zu editieren. Hochladen als FTP-Programm erlaubt sie von HTML und eingebundenen Grafikdateien. Für andere Dateien benötigt sie work-arounds.

Die 0.8a4 konnte gar kein FTP.

Die 0.8b1 hat nur einen Teil der FTP-Fähigkeiten die das gestorbene Nvu 1.0 und KompoZer 0.7.10 hatten, aber neu ist das Hochladen von you_name_it.xyz. Das lobe ich gerne.
Nachtrag: Die 0.8b3 kann Dateien auf der Festplatte verwalten und hochladen. Ein Editieren on-line wie die 0.7.10 kann sie nicht.

Version 6

Hatte ich im November die Aktionszeile zum Stilmittel gekürt, finde ich im Januar endlich Gelegenheit, das auch konsequent anzuwenden. Ehe also, wie angekündigt, der Zugriff auf den Webspace im Kurs1a erscheint, forste ich die 13 Übungen deswegen von vorne durch.

Kritik wird gerne angenommen, heute erschien Übung 0. Die Serie von 1 bis 13 steigt heute von Version 5, Herbst 2009, auf Version 6, 2010 mit der Übung 1 auf. Ab Übung 13 ist dann mit der neuesten 14 alles auf dem Stand 2010.

Feiertägliche Ruhe

Mit der Umstellung auf KompoZer Version 0.8b1 erhielt ich unerwarteten Zulauf ab der Zeit, wo ich bei Übung 4 war. Bis zu 12 Betreute per E-Mail gleichzeitig trieben mich vor sich her, will sagen, ich fühlte mich unter Druck gesetzt möglichst schnell den Stand von 0.8a4, der schon erreicht war, auch für die 0.8b1 anzubieten.

Das ist nun mit 13 Übungen geschafft und irgendwie hat sich die Situation schlagartig entspannt. Vielleicht sind jetzt alle flügge, denn es kommen zur Zeit keine Fragen mehr. Da freue ich mich, bis zum Jahreswechsel wieder meinen anderen Sachen nachgehen zu können, und nehme mir vor, ab 2010 dann den schon im Kurs1 für die 0.7.10 erreichten Stand mit Seitenverwaltung und Freespace in die Überarbeitung des Kurs1a reinzuholen.

Natürlich gilt die Garantie auch während der Feiertage: Der Kurs funktioniert, andernfalls per E-Mail oder Gästebuch das klären, bis er funktioniert.