Der Vorgänger schlägt den Platzhalter

Vorgänger: Kurs1. Platzhalter: Kurs1a, von dessen Hintergrundgeschehen hier die Rede ist.
Ich hatte ja schon mal unter „About“ berichtet, was in meinen Provider-Logfiles steht, wieviele Aufrufe die beiden Kurse haben. Im Oktober 2010 hatte der von Euch bevorzugte Kurs1 1228, der Kurs1a dagegen 333 Aufrufe. Für November waren das 1612 Aufrufe für den Kurs1 und 369 für den abgeschlagenen aktuellen Kurs1a. Im Dezember sind das bis jetzt, 23.12.10, für Kurs1: 917 und für Kurs1a: 201 Aufrufe.
Gemeldet per E-Mail mit Bitten um Hilfe haben sich einige Besucher des aktuellen Kurs1a, niemand jedoch wegen des Kurs1.  Fast hätte ich Lust, weil auch Nachfrage ein Angebot hervorruft, den untoten Kurs1 aufzupolieren. Mache ich aber nur, wenn die Nachfrage schriftlich per Kommentar hier irgendwo passend oder per  Gästebuch oder E-Mail eintrifft.

Nachtrag im Mai 2011: Durch das Kommentieren gestern werde ich erinnert, dass hier lange nichts geschah. Schaue ich doch mal, was obige Logfiles berichten: Der untote Vorgänger-Kurs1 ist immer noch der Favorit im Verhältnis 571 zu 167 zum Platzhalter Kurs1a. Unter den Top 30 sind alle Kurs1-Aufgaben gelistet bis zur Aufgabe 7 einschließlich.

Von den beiden Blogs zum Kurs1 und Kurs1a gilt das (noch?) nicht. Da googelt jemand nach „was für webseitengestaltung wordpress verlangen“ und landet per Google-Rang 7 beim „Vorgänger“-Blog. (WordPress-Nutzer kennen die WordPress-Statistik, da braucht es keine Logfiles.) Am 23.5.2011 fanden 21 „Googler“ zu diesem Blog und 9 zum Vorgänger.

Klickraten, Auswertung und Tracking

Auf der Kurs-Startseite schrieb ich: „Nirgends gibt es hier Werbung oder Nebenverdienst durch Klickraten oder Auswertungen und Tracking“. Das darf ich auf der einen Seite eigentlich nicht schreiben, da ich keine Ahnung habe, was alles wie wo ausgewertet wird. Gemeint habe ich, dass ich nichts auswerte. Auf der anderen Seite habe ich das Prinzip aber selbst durchbrochen, weil ich gestern die von meinem Provider automatisch ins Unterverzeichnis \logs gelieferten Grafiken angesehen und in diesem Blog bei „About“ und „Kurs1“ unten zitiert habe. Tage vorher hatte ich schon die Grafik von WordPress zitiert mit 196 Zugriffen auf den Vorgängerblog.

Also ändere ich das auf „Nirgends gibt es hier beabsichtigte Werbung, Klickraten für oder Tracking durch den Autor.“ Bleibt die Frage, ob das meine Besucher nicht mehr irritiert als interessiert?

KompoZer und WordPress

Josef kommentiert im Vorläuferblog: „bitte um website beispiele wordpressbloog“ Das verleitet mich zu diesem Beitrag. Zuerst Mein Kommentar zu Josef:
Hallo Josef.
Annahme 1: Die Einsortierung meines Beitrags oben unter „webseitengestaltung“ hat dich per Suchmaschine zu diesem Vorläuferblog von https://kompozerkurs1a.wordpress.com/ geführt. Antwort1: Mit WordPress haben meine Kurse nichts zu tun, nur mit „KompoZer lernen mit KompoZer“ und soviel HTML und CSS, wie dabei nötig.
Annahme 2: Da du bei deinem WordPress-Blog in einem Monat bisher noch nicht zum Anpassen der Inhalte und des Designs gekommen bist, nehme ich an, du bist recht unerfahren. Antwort 2: WordPress wird bei manchen Providern unterstützt oder fertig angeboten, bei anderen gibt es Probleme. Bitte schau dich im Forum bei deinem Webhoster nach Gleichgesinnten um oder blogge mit dem Fertigen deines Providers. Außerdem investiere doch mal 15-30 Euro für ein Buch.
Annahme 3: WordPress soll helfen, einen Webauftritt zu organisieren und nicht nur zu bloggen. Antwort 3: Auch bei WordPress ist es einfacher, das Wunschbild zu erreichen, wenn Mensch HTML und CSS beherrscht. Wenn nicht nur die Artikel gebloggt werden, sondern auch die Seiten erstellt werden, reicht die Standard-Oberfläche des WordPress-Dashboards kaum. Beispiel Tabelle mit feinen Linien für die Zellen. Das müsste von Hand in HTML gestrickt werden. Da kann KompoZer helfen. Dort die Tabelle erzeugen, das geht leicht, und nach WordPress kopieren. Dazu verhelfe ich dir und allen seit 2005 im o.g. Kurs mit KompoZer (http://kompozer.net/download.php).

Nun zum Thema einen Beginn, denn wenn du mitmachst (kommentierst, fragst, vorschlägst) kann eine Serie starten. Deshalb die oben angesprochene Tabelle als erstes Beispiel auf der hierfür eingerichteten Seite Tabellen mit KompoZer

Nvu vs. KompoZer

196 Zugriffe nicht auf diesen Blog im August 2010,  sondern auf dessen inzwischen aufgegebenen Vorgänger-Blog, davon die meisten wg. „Nvu vs. KompoZer“. Da schaue ich mir im alten Blog das an, und mir gefällt nicht, was dort als Aussage steht, wenn explizit zu Nvu oder KompoZer gesucht wird. Ich ändere im alten Blog die Überschrift und hoffe, dieser Beitrag hier mit der alten Überschrift von ehemals dort leitet die Suche um nach hierher.

(Veralteter Absatz von 2010: ) Zunächst jedoch, warum taucht die Frage immer wieder auf? Von einem E-Mailschreiber weiß ich, Nvu steht auch in 2010 bei 1&1 ganz oben in der Liste der Downloads von Webautoren und 1&1 verlinkt auf die Seite von Thorsten Fritz (Held der ersten Stunde als Übersetzer von Nvu mit eigener Seite). Und dort, auf der verwaisten, jahrelang nicht gepflegten Seite (und inzwischen, 03. 2011,  auch aufgegebenen Seite) lockt die Alternative Nvu 1.0 oder KompoZer 0.7.10. Da möchte Mensch doch wissen, wozu zu raten sei.  Soweit meine Vermutung, zusätzlich komme ich aber auch selbst darauf, dass die tote Seite von Thorsten Fritz auch heute Toprankings hat, wenn nach Nvu gesucht wird.

Hier nun meine Antwort zum Thema: Es gibt keinen Grund, mit Nvu zu arbeiten.  Das bug-volle Nvu ist tot und alle Funktionen sind im fehlerarmen „Nachfolger“ KompoZer 0.7.10 enthalten, an dem weiter gewerkelt wurde, und von dem es seit Februar 2010 die Beta 0.8b3 gibt. „Nachfolger“, weil der Verbesserer namens Kaze anfangs Nvu direkt weiterentwickelt hat, aber aus rechtlichen Gründen das Ergebnis später nicht Nvu nennen konnte. Meinen Kurs1, zu dem der oben erwähnte Vorgänger-Blog gehört, habe ich für Nvu und KompoZer gemeinsam gestaltet, weil die Ähnlichkeit der Oberfläche das erlaubte und weil nach wie vor Anfänger mit Nvu starten. Merke ich an den E-Mails. Und gegen die Benutzung von KompoZer 0.7.10 ist nichts zu sagen, jedem das Seine. Außerdem gilt auch die Garantie vom Kurs1 immer noch für Nvu 1.0 und KompoZer 0.7.10.

Ist nun unbedingt KompoZer 0.8b3 zu empfehlen? Gegenüber Nvu unbedingt. Gegenüber vers 0.7.10 nicht unbedingt. Die 7.0.10 hat weniger Abstürze und die Seitenverwaltung erlaubt das Online-Arbeiten. Unbedingt aber für Anfänger. Im Kurs1a ermöglicht die ab KompoZer 0.8 im September 2009 eingeführte geteilte Ansicht ein leichteres Erlernen der Handhabe. Und gegenüber anderen Webeditoren? Nicht unbedingt, jedem das Seine, aber aus meiner Sicht auf alle Fälle. Warum? Diese Frage darf jeder hier kommentierend aufgreifen.

 

 

Bestätigter Workaround für Ubuntu

Beruflich halten mich Access und Excel in der Windowswelt fest, KompoZer und Ubuntu ist für die seltene Freizeit und an Apples komme ich seit Apple II leider nicht mehr ran. Also, ich habe keine Linux-Ahnung und Mac-Ahnung schon gar nicht. Was man so Ahnung nennt und über den Schimmer hinausgeht. Kürzlich fragt mich H.R. um Rat, um KompoZer 0.8b3 unter Ubuntu 10.04 in Deutsch zum Laufen zu bringen.  Warum soll ich lange suchen, ich decke meine Karten auf, wie ich es mache, und erhalte soeben die Bestätigung meines Verfahrens. Vielleicht schiebt jemand die Profilösung nach. Hier die etwas von mir gekürzte E-Mail von H.R.:

Hallo Herr Scholz,  es klappt!

Um sicherzugehen, keine Konflikte mit alten (aus dem 1. Download) englischen Dateien zu bekommen, habe ich zunächst das Betriebssystem nochmal neu aufgesetzt. – War nicht weiter schlimm, da ich gerade erst mit LINUX/UBUNTU10.04 anfange und noch keine Daten auf diesem Rechner hatte.
Habe dann einfach einen Download  von „kompozer-0.8b3.de.gcc4.2-i689tar.gz“ gemacht, und die Datei entpackt. Das ganze Paket speicherte sich automatisch im persönlichen Ordner unter „kompozer“.
Nachdem ich die ausführbare Textdatei „kompozer“ gefunden und geöffnet hatte, erschien sofort die erste (leere) Seite mit deutschen Bezeichnungen und dem ersten Tipp ebenfalls in Deutsch.
Danach habe ich noch eine Verknüpfung mit dieser Datei hergestellt und auf dem Desktop installiert. Ich kann nun direkt durch Doppelklick das Abfragemenu für Kompozer aufrufen, und nach Klick auf „Ausführen“ läuft das Programm.

Hoffe, Ihnen und anderen mit diesen Infos weiterhelfen zu können!

Nachwort: Übrigens, das kommt ganz selten vor, dass wo ich ein „Fragezeichen“ hinter meine „Empfehlung“ setze, der Empfänger mich noch mal anspricht und einen Bericht sendet.

Freenet Gratisseiten nicht mehr verfügbar, KompoZer findet sie (noch?)

Alle Beispielseiten, die sich die letzten Jahre über seit 2005 bei Freenet angesammelt haben, sind nicht mehr per Browser erreichbar. Verschlafen habe ich, dass Freenet das Gratisangebot Anfang des Jahres irgendwann eingestellt hat. Erst gestern habe ich es wegen einer Beschwerde eines Kursteilnehmers gemerkt.

Meine erste Reaktion war eine Kontrolle meiner URL-Schreibweisen und der Links. Freenet jedoch zeigt immer wieder die gleiche Fehlerseite mit dem freundlichen Hinweis, ich möchte mich doch mal an mich selber wenden. Sind also alle Daten weg?

Die bislang funktionierenden URLs stehen doch auch in den Publizierungseinstellungen von KompoZer. Die Seitenverwaltung der Version 0.8b.. ist nicht hilfreich, weil dort für jedes Projekt nur Festplattenadresssen eingetragen werden können. Aber bei der Version 0.7.10 war das noch die Webadresse. Da für diese ältere Version immer noch von Kursteilnehmern Fragen eintreffen, läuft die bei mir weiter. Und siehe da, alle Freenetseiten werden von der Seitenverwaltung geladen. Danke Freenet, dass FTP noch läuft. Die funktionierende Login-Information für KompoZer lautet heute immer noch ftp://people-ftp.freenet.de/ . Wenn ich merke, dass geht auch nicht mehr, editiere ich das hier rein. Nach drei Monaten jetzt im September 2010 ist das auch vorbei und alles dort unerreichbar.

Bleibt für mich das Einrichten von Ausweichplätzen und das Auswechseln aller Links. Das ist arg.

Nachtrag 6.6.10: So arg auch wieder nicht, dank KompoZer 0.7.10 ist ja das Online-Bearbeiten verschiedener URLs parallel ohne FTP-Ein- und -Ausloggen ein Klacks. Etwas, was die 0.8b.. verloren hat. Sollte ich eine tote Freenetseite vergesen haben, bitte ich um einen Kommentar.

Geänderter Freehoster doch nicht geändert

Am 19.12.2009 habe ich in „Zu weit aus dem Fenster gelegt?“ meine Bedenken zur unterschwelligen Werbung für irgendeinen Anbieter von kostenlosem Webplatz im Kurs genannt. Bei den Vorteilen mit einer eigenen Domain, auch für wenig Geld, könnten Kursteilnehmer eigentlich einen bezahlten Platz haben. Aber zum Erläutern der Anwendung eines kostenlosen KompoZers gehört auch die Benutzung kostenloser URLs.
Nun versuche ich seit einiger Zeit bei bplaced.net das Testbett Kurs1a einzurichten und komme immer für das dort installierte Losverfahren für neue Adressen zu spät. Also weiche ich heute morgen auf den bei bplaced seit Weihnachten empfohlenen Anbieter square7.ch aus. Und siehe da, alles wie zuvor, miro als Chef, die FAQ und die AGBs. Als Anwender habe ich übrigens unter Firefox das Add-on NoScript und damit JavaScript bei bplaced und Square7 ausgeschaltet.  ( ** Nachtrag unten)

Das Anmelden klappt innerhalb Minuten, das Einrichten in KompoZer 0.8b3 auch sofort, nur das Umfuschen der gefuschten Startseite für die Frage, ob es klappt, hält etwas auf. Das Hochladen mit drei Grafiken funktioniert mit KompoZer 0.8b3 auch beim ersten Versuch. Jetzt dauert es nur mit der nächsten Kurs-Einheit. Ich weiß nicht, wann ich die Einheit 13 schaffe.

P.S. Die Einheit 13 soll ja wie auf der Kurs-Startseite angekündigt unter Ubuntu geschrieben werden. Und da taucht im Stylesheet auf einmal wieder das *| auf. KompoZer sofort beenden und neu starten, dann ist es weg.
Eigentlich hatte Kaze geschrieben, dieses Problem sei erledigt. Galt wohl nur für Windows, denn da ist es mir seit der 0.8b2 nicht mehr begegnet.

(** 2.10.10) Erst jetzt entdeckt: Immer fügt Square7 als letzte Zeile vor </body> ein Javascript bei jeder hochgeladenen Seite ein.